*Vorstellungsausfälle aufgrund der aktuellen Gefährdung durch COVID-19*

Betriebsbedingte Ablaufänderungen im Bereich Katrenbestellung und -stornierung. Vorübergehend wird der Vorstellungsbetrieb vieler Kulturbühnen Düsseldorfs eingestellt.
 


Folgen Sie uns!

Ab jetzt sind wir auf Facebook und Instagram unter @theatergemeindeduesseldorf aktiv!
 


Beratung vor Ort

Die Geschäftsstelle der Theatergemeinde ist Mo-Do von 9:30-15:30 Uhr und Fr von 9:30-12.30 Uhr für Sie geöffnet. Besuchen Sie uns doch einmal!
 
 
 

Sie haben noch was vor:

*Vorstellungsausfälle aufgrund der aktuellen Gefährdung durch COVID-19*

Betriebsbedingte Ablaufänderungen im Bereich Katrenbestellung und -stornierung. Vorübergehend wird der Vorstellungsbetrieb vieler Kulturbühnen Düsseldorfs eingestellt.


Düsseldorf, den 20. März 2020
AKTUELLE INFORMATIONEN ZU VORSTELLUNGSAUSFÄLLEN UND UNSERER ERREICHBARKEIT

Um uns und andere zu schützen, muss unsere Geschäftsstelle bis auf
Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben. In dieser Zeit
findet wie gewohnt unser telefonischer Kundendienst zu den regulären
Öffnungszeiten statt, und wir bleiben per Mail erreichbar.

Unmittelbar von den Vorstellungsausfällen betroffen ist die Arbeit der
Theatergemeinde, die sich ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen und
Erlösen durch die Vermittlung von Kulturerlebnissen finanziert. Wann die
Theater und sonstigen Kultureinrichtungen ihren Betrieb wieder aufnehmen
dürfen, ist noch unbestimmt.

Wir bitten Sie deshalb um Solidarität in dieser schwierigen Zeit, um
weiterhin Kulturangebote vermitteln zu können und die Arbeit der Theater
damit zu unterstützen: Normalerweise erstatten wir nicht in Anspruch
genommene Veranstaltungen zum Spielzeitschluss in Form einer Gutschrift
auf Ihr Kundenkonto. Wir möchten Sie nun herzlich bitten, wenn es Ihnen
möglich ist, uns diese Gutschrift als Spende zur Verfügung zu stellen.
Gerne stellen wir Ihnen nach Abschluss der Spielzeit darüber eine
Spendenquittung aus.

Wir sehen uns durch die gegenwärtige Ausnahmesituation, wie andere
Kulturbetriebe auch, vor nicht vorhersehbare Konsequenzen gestellt. Jede
uns zugedachte Spende wird zukünftig dazu beitragen, diese so wertvolle
Arbeit für Sie weiterführen zu können.

Wenn Sie uns in der vorgeschlagenen Weise helfen wollen, freuen wir uns
über eine
kurze Mail:
info@tg-d.de
Unsere Bankverbindung:
IBAN: DE62300501100010114452
BIC: DUSSDEDDXXX

Zu guter Letzt können wir Sie nur noch eindringlich bitten:
Bleiben Sie zuhause, schützen Sie dadurch sich selbst und andere:

Bleiben Sie gesund!


Ihr Team Theatergemeinde Düsseldorf


Sternzeichen: Mendelssohn „Schottische“

Die Sternzeichen-Konzerte am 24., 26. und 27. April entführen das Tonhallen-Publikum musikalisch in die Highlands

Sternzeichen: Mendelssohn „Schottische“

Die Sternzeichen-Konzerte am 24., 26. und 27. April entführen das Tonhallen-Publikum musikalisch in die Highlands: Die Düsseldorfer Symphoniker unter Opern-GMD Axel Kober spielen Mendelssohn-Bartholdys 3. Symphonie, die den Beiname „Die Schottische“ trägt und hörbar allerlei Wetterphänomene und landestypische Klänge vertont. So fing Mendelssohn im 1. Satz unter anderem Regen, Wind, Gewitter und den Nebel ein, während man sich im 2. Satz auf einem Volksfest wähnt und die Klarinette täuschend echt einen Dudelsack nachahmt.

Im ersten Teil des Konzerts bekommen die beiden Solo-Harfenistinnen der Düsseldorfer Symphoniker, Fabiana Trani und Sophie Schwödiauer, einen ungewohnt großen Auftritt: Parish Alvars selten gespieltes Concertino für zwei Harfen und Orchester steht auf dem Programm. Mit den „Sea Interludes“ aus „Peter Grimes“ unternimmt das Konzertprogramm einen zweiten Ausflug Richtung britisches Königreich: Benjamin Britten zeichnete in den Orchesterzwischenspielen seiner Oper ein ausdrucksstarkes Bild des englischen Meeres an der Ostküste.

>> weitere Informationen

Raumstation: Isabelle Faust & Friends

Sie gehört seit Jahren zu den führenden Geigerinnen der Welt. Doch Isabelle Faust tritt nicht nur solistisch auf, sondern liebt es auch, mit guten Freunden in kammermusikalischer Besetzung zu musizieren...

Sie gehört seit Jahren zu den führenden Geigerinnen der Welt. Doch Isabelle Faust tritt nicht nur solistisch auf, sondern liebt es auch, mit guten Freunden in kammermusikalischer Besetzung zu musizieren. Und die wiederum sagen, dass sie selbst besser spielen, wenn sie mit Isabelle Faust arbeiten. Für ihre Konzerte findet die Ausnahmegeigerin immer wieder ausgewählte Partner, die viel mehr als Musik verbindet. In der Tonhalle begleiten sie am 30. April fünf solcher Musiker, die jeder für sich schon eine Sensation sind: Anne Katharina Schreiber an der Violine, Antoine Tamestit und Danusha Waskiewicz an der Viola sowie Jean-Guihen Queyras und Christian Poltéra am Violoncello. Gemeinsam reisen sie an diesem Abend musikalisch nach Wien, wo Beethoven ein Stück in c-Moll gleich zweimal schrieb: Ganz früh als Klaviertrio, viel später als Streichquintett, das an diesem Abend zu hören sein wird. Ebenfalls in Wien bannte Anton Webern eine neue Freiheit der Klänge in wenigen Sekunden – von ihm stehen die „Fünf Sätze für Streichquartett op. 5“ auf dem Programm. Und Arnold Schönberg provozierte in der österreichischen Hauptstadt seinen ersten Skandal, obwohl er noch ganz romantisch und tonal komponierte: Die „Verklärte Nacht“, sein Streichsextett in d-moll, war manchen Moralaposteln zu erotisch ...

>> weitere Informationen

Irgendwas mit Menschen

Im brandneuen Kom(m)ödchen-Stück geht es um die richtig großen Fragen: Was ist der Sinn des Lebens? Welche Werte braucht eine Gesellschaft? Was muss man heute können, um sich in der Welt zu behaupten? Und wie ging noch mal Kochen ohne Thermomix?

Im brandneuen Kom(m)ödchen-Stück geht es um die richtig großen Fragen: Was ist der Sinn des Lebens? Welche Werte braucht eine Gesellschaft? Was muss man heute können, um sich in der Welt zu behaupten? Und wie ging noch mal Kochen ohne Thermomix?
Vier Eltern stehen vor der schwierigsten Aufgabe ihres Lebens: Sie wollen eine Rede für die Abi-Feier ihrer Kinder schreiben. Eine Rede, die alles enthalten soll, was wir den kommenden Generationen mit auf den Weg in die Welt geben wollen. Das Problem ist nur: In welche Welt? Denn alle vier sehen die Realität komplett unterschiedlich.
Vier starke Charaktere crashen in einem rasanten Ritt frontal aufeinander. Hochkomisch und sehr politisch zerlegen sie die großen Utopien der Menschheit, die Niederungen der Politik und auch ihre eigenen Beziehungen.
Mit vielen Rollenwechseln, Songs und ungebremster Spiellust zeigt das Kom(m)ödchen-Ensemble, wie schwer es heute ist, sich auf eine Idee der Zukunft zu einigen. Zumal das Unberechenbare an diesem Abend plötzlich in ihr Leben tritt…

>> weitere Informationen

Folgen Sie uns!

Ab jetzt sind wir auf Facebook und Instagram unter @theatergemeindeduesseldorf aktiv!


Beratung vor Ort

Die Geschäftsstelle der Theatergemeinde ist Mo-Do von 9:30-15:30 Uhr und Fr von 9:30-12.30 Uhr für Sie geöffnet. Besuchen Sie uns doch einmal!


Spontan Lust auf Kultur? Nutzen Sie unseren Last-Minute-Bereich. Die Angebote sind tagesaktuell. Also schauen Sie öfters vorbei. Es lohnt sich! Bestellungen nehmen wir gerne auch telefonisch entgegen.


Opernhaus Düsseldorf

Sa. 04. April 3 Karten "La Fille du Régiment" Gaetano Donizetti
In den Warenkorb

Komödie

Fr. 03. April 1 Karte "Die Katze lässt das Mausen nicht" Johnnie Mortimer&Brain Cooke
In den Warenkorb
Sa. 04. April 2 Karten "Die Katze lässt das Mausen nicht" Johnnie Mortimer&Brain Cooke
In den Warenkorb

Mitfahren und mehr erleben.

Vorfreude statt Parkplatzsuche! Mehr als ein Besuch in einer anderen Stadt, in einem anderen Haus: ein kleiner Urlaub, eine kleine Entdeckungsreise. In einem komfortablen Bus. Meist freitags oder am Wochenende, wenn man Zeit hat, ohne Stress, mit anderen Interessierten.

Die Vorteile:

alles inklusive: Der Preis enthält alle Leistungen: Busfahrt hin und zurück, Einführung bzw. Führung (bei Ausstellungen), Eintrittskarte, Unterlagen zum Stück.
bequem: Wir bringen Sie hin und wieder zurück. Keine anstrengende Autofahrt, keine Parkplatzsuche, kein Schlangestehen an der Kasse, keine ausverkauften Veranstaltungen.
abwechslungsreich: Entdecken Sie neue Spielstätten, Aufführungen und Ausstellungen. Lernen Sie in ungezwungener Form andere Interessierte kennen. Lernen Sie die Kultur-Angebote anderer Städte kennen.

Momentan sind keine Reisen in unsere Datenbank hinterlegt

Ihr werdet euch wundern

Ein intensives Erlebnis sind Theater, Oper, Konzerte und Schauspiel schon für Erwachsene. Was sonst bietet so direkte, unmittelbare Eindrücke und Emotionen, also wie geschaffen für Kinder und Jugendliche. Gehen Sie auf Entdeckungsreise, machen Sie ihnen – und sich – die Freude.

Opernhaus Düsseldorf

Geisterritter

Marionettentheater

Jim Knopf und die wilde 13

Junges Schauspiel

Antigone
Der kleine Prinz und die Krähe

Central Große Bühne

Das doppelte Lottchen

Die ArtCard zum Sonderpreis: 65 € statt 80 €.


Ein Jahr freier Eintritt in Museen, Ausstellungen und die Nacht der Museen, für unsere Mitglieder stark ermäßigt. Alle anderen können doppelt sparen und das Doppelte erleben: Erwerben Sie die ArtCard für 65 € plus KulturKarte für 15 €. Damit stehen die meisten Museen umsonst und fast alle Spielstätten Düsseldorf stark vergünstigt offen.

Ein flexibles und außergewöhnliches Geschenk


Verschenken Sie Kultur – mit unserem Gutschein ab 20 Euro, kein Limit nach oben. Es gibt ja auch keinen Mangel an Aufführungen und Spielstätten in Düsseldorf. Der Beschenkte hat die freie Auswahl unserer ermäßigten Angebote. Sie erhalten einen hochwertigen Umschlag, den Sie übergeben können. Auf Wunsch senden wir die Eintrittskarten direkt an den Beschenkten, nennen Sie uns einfach die Anschrift.