Kulturnews

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN

Ab August haben wir Mo-Do von 9:30-16:30 Uhr und Fr von 9:30-13 Uhr die Geschäftsstelle für Sie geöffnet. Besuchen Sie uns doch einmal!
 

Kulturnews

NIEDERRHEIN MUSIKFESTIVAL

Auch in diesem Jahr bieten wir Veranstaltungen des Niederrhein Musikfestivald an. >> weitere Infos
 

Kulturnews

SCHULZ BLEIBT BIS 2026

Der Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses Wilfried Schulz bleibt für fünf weitere Jahre im Amt. Dies gilt auch für Claudia Schmitz, die Kaufmännische Direktorin.
 

Kulturnews

WEIHNACHTSLESUNG

Auch in diesem Jahr liest Dr. Heike Spies wieder unter dem großen Weihnachtsbaum im Goethe-Museum. Traditionell am 2. Advent, 9.12.18 um 15 Uhr. Reservieren Sie jetzt schon Karten.
 
 
 


Cavalleria Rusticana/Bajazzo


Mascagni/Leoncavallo | Oper | Opernhaus Düsseldorf

Pietro Mascagni (1863-1945) / Ruggero Leoncavallo (1857-1919)

Mord aus Eifersucht - wohl keine andere Oper bringt dieses Thema derart packend wie ein Krimi und doch mit dem Schmelz großen italienischen Belcanto-Gesangs auf die Bühne wie die beiden Einakter "Cavalleria rusticana" von Pietro Mascagni und "Pagliacci" von Ruggero Leoncavallo.
"Cavalleria rusticana" spielt in einem sizilianischen Dorf: Turiddu hintergeht Santuzza, die ihn aufrichtig liebt, mit seiner frühreren Geliebten Lola. Die verlassene Santuzza verrät Lolas Mann Alfio die Untreue seiner Frau. Gemäß sizilianischer Tradition fordert Alfio Turridu zum Zweikampf und tötet ihn.
In "Pagliacci" hat Nedda, die Frau des Komödianten Canio, eine Affäre mit Silvio. Der unglücklich in Nedda verliebte Tonio verrät Canio die Affäre seiner Frau und das Schicksal nimmt seinen Lauf: Canio, der Nedda vor der Vorstellung nicht mehr zur Rede stellen kann, vermischt während der Aufführung Realität und Theater - er tötet seine Frau und deren Liebhaber.

Enrico Dovico musikalische Leitung
Christof Loy Inszenierung

Cavalleria Rusticana

Hans Jörg Michael



Termine

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.