Kulturnews

DER SANDMANN

»Der Sandmann« ausgezeichnet mit dem Publikumspreis des China Shanghai International Arts Festival. >> weitere Infos
 

Kulturnews

VORSTAND WIEDERGEWÄHLT

Der Beirat hat den Vorstand der Theatergemeinde für weitere vier Jahre gewählt. In der Gruppe rund um die 1. Vorsitzende Dr. Heike Spies bleibt das bewährte Team auf den Posten. >> weitere Infos
 

Kulturnews

WEIHNACHTSLESUNG

Auch in diesem Jahr liest Dr. Heike Spies wieder unter dem großen Weihnachtsbaum im Goethe-Museum. Traditionell am 2. Advent, 9.12.18 um 15 Uhr. Reservieren Sie jetzt schon Karten.
 

Kulturnews

WOODS OF BIRNAM

Die Band um Christian Friedel, die im D´haus in 1984 ein breites Publikum begeistert, bringt im Oktober ihr neues Album mit dem Titel "Grace" heraus.
 

Kulturnews

MEIN TICKET FÜR...

Lazarus von David Bowie und Enda Walsh. >> weitere Infos
 
 
 


Don Giovanni


Wolfgang Amadeus Mozart | Oper | Opernhaus Düsseldorf

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
"Er ist ein Don Juan" -.wer diesen Ruf besitzt, der gilt als Frauenheld, Verführer, als einer, den man beargwöhnt und dem dennoch niemand widerstehen kann. Im mittelalterlichen Spanien als Wüstling und gewissenloser Frauenheld verteufelt, durchwandert Don Juan als fiktive Figur seit seiner Dramatisierung in Tirso de Molinas "Don Juan oder Der Verführer von Sevilla und der steinerne Gast" die Literatur aller folgenden Zeiten. Don Juan wurde zu einer Legende, die erotische Phantasien freisetzt und zugleich Moralapostel auf den Plan ruft, die sich weniger an den sexuellen Ausschweifungen stoßen als an dem Freigeist, den Don Juan verkörpert. Er kennt als Ziel nur den grenzenlosen Lebensgenuss und fürchtet weder weltliche noch göttliche Strafgerichte.
Eros und Vanitas sind die existenziellen Themen, die auch Wolfgang Amadeus Mozart und sein Librettist Lorenzo da Ponte in ihrer Oper "Don Giovanni" berühren. Ihr Lebemann zeigt sich skrupellos agil, wenn er in das Schlafzimmer der schönen Anna eindringt, ihren Vater, den Komtur, im Affekt tötet, seine Ehegefährtin Donna Elvira täuscht und das Bauernmädchen Zerlina verführt. Aber erst durch die Herausforderung der steinernen Komturstatue und durch die Weigerung, seine Sünden zu bereuen, ist diesem Don Giovanni die Höllenfahrt sicher. Ein trotziges "No!" ist sein letztes Wort, bevor er mit Theaterdonner und -qualm für seine Unbeugsamkeit und Reuelosigkeit bestraft wird und diejenigen, die darüber scheinbar Genugtuung empfinden, in der Leere und Fadheit ihres Alltagsleben zurücklässt.
Karoline Gruber, die mit der französischen Barockoper "Platée" von Jean-Philippe Rameau ihren erfolgreichen Einstand an der Deutschen Oper am Rhein gab, ist diesem Don-Juan-Phänomen nachgegangen. Ihre Inszenierung entstand in Kooperation mit der Tokyo Nikikai Opera Foundation, war Ende der Spielzeit 2011/12 bereits in Duisburg zu erleben und hat nun auch im Opernhaus Düsseldorf Premiere.
Friedemann Layer/Ralf Langem, Musikalische Leitung
Karoline Gruber, Inszenierung

Don Giovanni

Hans Jörg Michel



Termine

21. Dezember 2018