Günstige Karten? Bei uns!
 
 
 
 

Sie haben noch was vor:

Nabucco


The Milano Festival Opera

The Milano Festival Opera kommt mit großem Orchester, Chor und vielen weiteren Solisten in Bestbesetzung zu Ihnen. Dieser einmalige Opernabend mit über 100 Mitwirkenden gehört zu den Ausnahmeproduktionen des diesjährigen Sommer-Open-Airs!
Die monumentale Nabucco Aufführung wurde bereits in Zürich, Luxemburg, Lausanne und Berlin gefeiert. Kostüme und Bühnenbilder werden speziell für diese Sommer-Oper Air Abende zusammengestellt.
Das geniale Lied des Gefangenenchors "Va Pensiero" gehört heute zu den international bekanntesten Freiheitshymnen.
mit Giulio Boschetti, Silvia Rampazzo, Natalie Margarita unter anderen.
Dienstag, den 05. März 2015

Das Phantom der Oper



Die Kritiker sind sich einig: Dieses "Phantom der Oper" ist die spektakulärste Tourneeproduktion, die derzeit in Europa unterwegs ist. Ds grandiose Bühnenbild und die raffiniert eingesetzte 3D Videotechnik bilden mit der starken Musik und den einfühlsamen Texten die perfekte Bühnenshow.
Ein großes Ensemble von herausragenden Darstellern aus dem deutschsprachigen Raum wirkt bei der Produktion mit. Die Musik ist live, gespielt von einem 18-Mann-Orchester, das eigens vom musikalischen Direktor, Peter Moss, für diese Produktion zusammengestellt wurde.
Autoren: Deborah Sasson, Jochen Sautter
Komposition, musikalische und künstlerische Gestaltung: Deborah Sasson
Liedertexte: Jochen Sautter
Musikarrangements: Peter Moss
Regie und Choreografie: Jochen Sautter
Bühnenausstattung: Michael Scott
Weitere musikalische Ideengeber: Gerd Köthe und Roland Heck
Sonntag, den 03. März 2015

Carmen Flamenco


Ballet Teatro Espanol de Rafael Aguilar

Die aufwendige Inszenierung des Meisterchoreografen Rafael Aguilar triumphierte in den letzten Jahren unter anderem in Paris, Berlin, Rom, Athen, Sydney, Peking, Taipeh und in weiten Teilen Chinas. Nun kommt mit Carmen Flamenco, diesem Meilenstein des spanischen Tanztheaters, eines der sinnlichsten und leidenschaftlichsten Bühnenwerke überhaupt nach Duisburg. Rafael Aguilars durch und durch verführerische Inszenierung gehört ohne Zweifel zu den überzeugendsten Interpretationen von Goerges Bizets grandioser Oper Carmen, die mit ihren unvergleichlichen Melodien und der packenden Geschichte um die stolze, unbändige Zigeunerin Carmen zu einem der bekanntesten Werke der Operngeschichte wurde. Das Ballet Teatro Espanol präsentiert mit Rafael Aguilars Carmen Flamenco nicht nur eine technisch eindrucksvolle, temporeiche Inszenierung des Stoffes: Sie legt vor allem ein Kunstwerk vor, das wahrhaftig zu berühren weiß.
Mittwoch, den 01. April 2015

Yamato - BAKUON - Legend of the Heartbeat


The Drummers of Japan

Weltweit stehen Yamato - The Drummers of Japan an der Spitze aller vergleichbaren Formationen. Wo immer die Taiko-Virtuosen mit ihrer einzigartigen Kunst brillieren, sorgen sie für rückhaltlose Begeisterung. In zahlreichen Kulturkreisen und über 50 Ländern der Erde haben sie die Herzen der Zuschauer erobert. nun sind die Meister der japanischen Trommeln zurück mit ihrer neuen, atemberaubenden Show BAKUON - Legend of the Heartbeat! Es gehört zu den intensivsten Momenten, die man in einem Theater erleben kann, wenn die durch den Taiko-do trainierten Performer, ihre Trommelstäbe wie Schwerter führend, die bis zu über 400 Jahre alteten Instrumente zu donnerndem Leben erwecken. Dabei holen sie den Sound der traditionellen Trommeln mit unerschöpflicher Kreativität immer wieder ins Heute und lassen ihn mit dem Beat des modernen Japan sprechen - einem Beat, der unter die Haut und bis tief in die Seele dringt.
Mittwoch, den 10. Juni 2015

Distel - Klare Ansage!



Deutschland in der Steuerfalle! Die Reichen versteuern nach eigenem Gutdünken. Oder einfach gar nicht. Allen anderen bleibt dagegen nichts erspart. Genau genommen werden wir klammheimlich geschröpft. Und die Volksvertreter verschleudern unsere Steuergelder - in mies geplante Großprojekte oder in die Erhöhung ihrer eigenen Bezüge. Volle Diäten für einen schlanken Staat!
Die zum Himmel stinkenden Ungerechtigkeiten bringen jetzt sogar Finanzbeamte auf die Palme. Sie rufen in der DISTEL zu Revolte auf! Und die Fiskus-Rebellen plaudern aus dem Nähkästchen. Und das Publikum staunt...
Eine furiose Geisterbahnfahrt durch Skandale und Missstände im Merkel-Land - die eine klare Ansage erfordert. Ihr seid total versteuert!
Ein Kabarettprogramm von: Martin Maier-Bode. Es spielen: Dagmar Jaeger, Stefan martin Müller, Michael Nitze.
Montag, den 09. März 2015

Margie Kinsky - Ich bin so wild nach deinem Erdbeerpudding


Kinsky legt nach

Mit "Kinsky legt los!" ihrem ersten Soloprogramm, hat sich Margie Kinsky zum weiblichen Shooting-Star der Comedyszene gemausert. Und das ganz bodenständig und natürlich, ohne schrilles Dekolleté, Permanent-Make-up und pinke Plüschklamotten. ABer mit jeder Menge "Mutterwitz" - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Margie lebt mit sieben Männern zusammen - von denen sie sechs sogar selbst gemacht hat! Und alle mit demselben Mann, nämlich Bill Mockridge, auch bekannt als Erich Schiller aus der "Lindenstraße". In Margies eigenen Worten: "Sechs Richtige und ein Hauptgewinn!"
Jetzt legt Kinsky nach! Denn der Wahnsinn geht weiter. Ob Liebeswirren der besten Freundinnen, Survivaltripps fürs Wellness-Wochenende, Sprechstörungen am Frühstückstisch oder schräge Kinderschrank-geheimnisse... Wer könnte besser davon erzählen als Margie, die in Beruf und Familie mit Verve ihre Frau steht. Sie hat das Herz auf dem rechten fleck - also meistens auf der Zunge! Sie setzt auf jeden Pott einen Deckel und lebt nach der Devise "Glück muss man können!" Denn nicht alles im Leben macht Spaß, aber vieles kann man sich schön machen nach dem Motto: "Spring über Deinen Schatten, walk in the sunshine!"
Margie, die Gute-Laune-Botschafterin, weiß, wie das geht, und ihr Publikum geht begeistert mit. Denn sie ist eine Künstlerin zum Anfassen, die ihresgleichen sucht. Schon vor der Vorstellung im Foyer beginnt sie mit ihrer persönlichen Rundum-Betreuung des Publikums. Und die endet erst, wenn der letzte glückliche Besucher das Theater verlassen hat.. Alle sollen nach hause gehen mit dem Gefühl, einen Abend mit der besten Freundin verbracht zu haben.
Montag, den 16. März 2015

Fremde Verwandte statt Der Pantoffel-Panther



Jochen Busse war für das Stück "Der Pantoffel-Panther" angekündigt und Jochen Busse kommt auch. Was sich geändert hat, ist der Titel der Komödie und auch sein Inhalt.
Fremde Verwandte eine analytische Komödie von René Heinersdorff
mit Jochen Busse, Marianne Rogée, Simone Pfennig, Jeannine Burch, Thomas Gimbel, Marko Pustisek
Wenn der Sohn älter ist als die (Stief-)Mutter und der Liebhaber jünger als die Tochter, kann es vorkommen, dass man den Bruder für den Enkel des Vaters hält und die Schwester für die Großmutter des Sohnes. Aber zum Glück gibt es ja den staatlich geprüften "Lebensberater" Kai, der in diesem postmodernen Beziehungschaos die Übersicht behält - oder auch nicht.
Sechs Menschen stehen gerade an einem Wendepunkt in ihrem Leben und fragen sich, wie es weitergeht. Es wird gemenschelt und gemauschelt, das Glück wird gejagt, die Trennung vollzogen, die Windel gewechselt.
In dieses Kaleidoskop der Wünsche und Hoffnungen, der Macken und Schrullen taucht der Autor René Heinersdorff ein und strickt daraus eine locker-leichte Komödie hanz im Stile von Woody Allen. "Fremde Verwandte" ist eine Sitzung auf der Psychiatercouch nur eben im Theatersessel und mit Lachgarantie.

Spontan Lust auf Kultur? Nutzen Sie unseren Last-Minute-Bereich. Die Angebote sind tagesaktuell. Also schauen Sie öfters vorbei. Es lohnt sich! Bestellungen nehmen wir gerne telefonisch entgegen. Bestellungen per Warenkorb sind im Last Minute Bereich nicht möglich.


Opernhaus Düsseldorf

Do. 19. März 1 Karte "Ballett b. 23" 
In den Warenkorb
Sa. 21. März 2 Karten "Ballett b. 23" 
In den Warenkorb

Grosses Haus

Do. 05. März 2 Karten "Sekretärinnen" Franz Wittenbrink
In den Warenkorb
Mo. 23. März 1 Karte "Die Goldberg-Variationen" Georg Tabori
In den Warenkorb

Kleines Haus

Mi. 18. März 2 Karten "3 D" Stefan Kaluza
In den Warenkorb
Fr. 20. März 1 Karte "Mord" Hanoch Levin
In den Warenkorb

Tonhalle

Mo. 02. März 2 Karten "Sternzeichen 8" 
In den Warenkorb
Fr. 20. März 1 Karte "Sternzeichen 9" 
In den Warenkorb
So. 22. März 1 Karte "Sternzeichen 9" 
In den Warenkorb

Komödie

Di. 10. März 2 Karten "Sechs Tanzstunden in sechs Wochen" Richard Alfieri
In den Warenkorb
Mi. 11. März 1 Karte "Sechs Tanzstunden in sechs Wochen" Richard Alfieri
In den Warenkorb
Do. 12. März 1 Karte "Sechs Tanzstunden in sechs Wochen" Richard Alfieri
In den Warenkorb
Di. 24. März 1 Karte "Gastspiel : Bläck Fööss" 
In den Warenkorb

Theater an der Luegallee

Mi. 11. März 1 Karte "Nachtradio" Brad Brown
In den Warenkorb
So. 15. März 1 Karte "Nachtradio" Brad Brown
In den Warenkorb
Fr. 20. März 2 Karten "Nachtradio" Brad Brown
In den Warenkorb

Theater an der Kö

Do. 12. März 1 Karte "Fremde Verwandte" René Heinersdorff
In den Warenkorb

Kom(m)ödchen

Mi. 01. April 6 Karten "Die Wut ist jung" 
In den Warenkorb
Do. 09. April 3 Karten "Holz und Vorurteil - zwischen Brett und Kopf" Tilman Birr
In den Warenkorb
So. 12. April 2 Karten "Freaks. Eine Abrechnung" Kommödchen Ensemble
In den Warenkorb
Mo. 13. April 2 Karten "Freaks. Eine Abrechnung" Kommödchen Ensemble
In den Warenkorb
Do. 23. April 2 Karten "Männer brauchen Grenzen-Tina Teuber/Ben Süverkrüp" Tina Teuber und Ben Süverkrüp
In den Warenkorb

Mitfahren und mehr erleben:

  Bestellen 
Opernfahrten Aalto Theater, Essen
47.00 €

„Ballett: La vie en Rose”
Donnerstag, 26.03.2015
Details

Musik: John Adams
Choreographie: Ben Van Cauwenbergh
Diese Soirée francaise stellt einen tänzerischen Bilderbogen um und mit Chansons von Maurice Chevalier, Edith Piaf, Gilbert Bécaud und Jacques Brel dar. Inhaltlich werden die beliebten und bekannten Musikstücke durch einen Clochard namens Jef verbunden, der seine Erinnerungen an die großen Chansonniers seiner Vergangenheit präsentiert. Die von Klavier und Keyboard begleiteten Chansons werden live vorgetragen. Das Publikum erwartet ein unterhaltsamer, anspruchsvoll lebendiger Abend, reich an Pariser O-lá-lá-Charme.
Treffpunkt: Deutsche Oper am Rhein, 18.30 Uhr




  Bestellen 
Ausflüge Hänneschen Theater, Köln
48.00 €

„Wt fott es, es fott”
Donnerstag, 16.04.2015
Details

Schauplätze sind Knollendorf und die nahe Stadt Köln um das Jahr 1000 n.Chr. herum mit dem alten Stadthalterpalast und anderen historischen Schauplätzen.
Die Geschichte: Wie kam der byzantinische Ohrring ins Klo, der bei den jüngsten Ausgrabungen gefunden wurde? Natürlich geht dieser einzigartige Fund auf eine typisch cölsch-cnollendörfliche Geschichte zurück, wie sie nur hier passieren kann, denn das Hänneschen weiß genau, wie er dorthin kam…
Treffpunkt: Deutsche Oper am Rhein, 18.30 Uhr





 

 

Der kleine Schmetterling Kunst & Kultur für Kinder

Günstige Karten: erheblich günstiger als im regulären Verkauf. Noch günstiger: Mitgliedsbeitrag nur 10 €/Jahr (KulturKarte 15 €/Jahr), keine Systemgebühr, keine Vorverkaufsgebühr, Porto nur 60 bzw. 90 Ct. Zuverlässig: Populäre Aufführungen sind frühzeitig ausverkauft – nicht für Sie. Bequem: Ihr Abonnement erinnert Sie unaufdringlich an den nächsten Besuch, und Sie erhalten Unterlagen zum Stück. Einfach: Sie wählen Ihr Abonnement, nennen auf Wunsch Ihre Vorlieben, alles weitere erledigen wir. Fair: Sie bezahlen nur die (ermäßigten) Karten, die sie auch erhalten.

Jetzt anmelden